Home » Posts tagged "B 4"

Großbrand Industrieanlage, Homburg, Mainzer Straße

19./20.03.2019, 15:38 Uhr Großbrand Industrieanlage
Einsatzstelle: Homburg, Mainzer Straße
Alarmierte Einheiten: FF Waldmohr, FF Homburg (alle Löschbezirke), FF Bexbach, FF St. Ingbert, FF Blieskastel, FF Kirkel, …
Ausgerückte Fahrzeuge: ELW, DLA (K) 23/12, MTF
Bericht: Am Dienstagmittag kam es zu einem Großbrand auf einem Homburger Industriegelände. Aus bisher ungeklärter Ursache kam es zu einem Feuer in einer Halle, in der Kunststoffgranulat gelagert wurde. Die Feuerwehr Homburg löste umfassende Nachalarme aus, hierunter auch die DLK Waldmohr. Die Löscharbeiten dauerten bis in den nächsten Tag an. Die Drehleiter aus Waldmohr unterstützte diese bis ca. 04:00 Uhr und konnte dann aus dem Einsatz herausgelöst werden. Am Morgen wurde die Feuerwehr Waldmohr erneut zur Einsatzstelle gerufen; dieses Mal galt es den ELW der Stadt Bexbach an der Einsatzstelle abzulösen – hier war die Feuerwehr Waldmohr für die Homburger Einsatzleitung bis zum Abend tätig.



Unterstützung LK-Einheiten, Konken, Erlenhöhe

09.06.2018, 19:30 Uhr Brand Industriebetrieb
Einsatzstelle: Konken, Erlenhöhe
Alarmierte Einheiten: u. a. Gefahrstoff- und IuK-Einheit des Landkreises Kusel
Ausgerückte Fahrzeuge: u. a. MTF, MZF
Bericht: Im Rahmen der Maßnahmen zur Bekämpfung eines Brandes in einem Konker Industriebetrieb alarmierte die FEZ Kusel den Gefahrstoffzug sowie die IuK-Einheit des Landkreises Kusel. Die Waldmohrer Mitglieder der genannten Kreiseinheiten unterstützten bei der rückwärtigen Einsatzabwicklung sowie bei der Aufnahme von kontaminiertem Löschwasser.

Weiterführende Links:

Unterstützung LK-Einheiten, Brand Altenheim, Lauterecken, Schillerstraße

07.06.2018, 08:52 Uhr Brand Altenheim
Einsatzstelle: Lauterecken, Schillerstraße
Alarmierte Einheiten: u. a. TEL und IuK-Einheit des Landkreises Kusel
Ausgerückte Fahrzeuge: u. a. MTF
Bericht: Zu einem Brand des Altenheimes liess die Einsatzleitung aus der VG Lauterecken-Wolfstein die Technische Einsatzleitung (TEL) und die IuK-Einheit des Landkreises alarmieren. Die Waldmohrer Mitglieder der Landkreiseinheiten fuhren die Einsatzstelle an und unterstützten bei der rückwärtigen Einsatzabwicklung im Sachgebiet 5 (Presse) der TEL sowie im ELW 2.

Weiterführende Links:

Wohnhausbrand, Waldmohr, Tannenweg

08.05.2017, 04:18 h – 12:46 Uhr Wohnhausbrand
Einsatzstelle: Waldmohr, Tannenweg
Alarmierte Einheiten: FFen Waldmohr, Breitenbach, Dunzweiler, Glan-Münchweiler
Ausgerückte Fahrzeuge: ELW, TLF 16/25, DLA (K) 23/12, HLF 10, GW-Technik, MTF-L, MTF
FF Breitenbach: LF 10/6, MTF
FF Dunzweiler: TSF-W, MTF
FF Glan-Münchweiler: KdoW, GW-AS, MZF 2
Bericht: Am frühen Morgen stand im Waldmohrer Tannenweg das Dach eines Einfamilienhauses in Flammen. Beim Eintreffen der Wehr aus Waldmohr waren bereits Teile des Daches durchgebrannt und das Feuer auf alle Zimmer im Obergeschoss ausgedehnt. Die Feuerwehr versuchte u. a. mit einem Rohr in das Innere des Hauses vorzudringen – das Vorhaben musste allerdings aus Eigenschutz abgebrochen werden. Parallel wurde das Feuer von der Drehleiter wie auch von außen bekämpft. Als das Feuer soweit eingedämmt war, konnte der Innenangriff erfolgreich fortgeführt werden. Die Einsatzleitung forderte zur Sicherung der eingesetzten Trupps die Feuerwehren Breitenbach und Dunzweiler sowie den Gerätewagen Atemschutz des Landkreises mit Standort Glan-Münchweiler nach. Weiter war der Rettungsdienst aus Schönenberg vor Ort und wurde später von der SEG des Landkreises mit einem Rettungswagen abgelöst.
Das Kommando „Feuer aus“ konnte gegen 07:30 Uhr gegeben werden. Aufräumungsarbeiten dauerten bis ca. 09:45 Uhr an. Eine Brandwache wurde bis 12 Uhr gestellt.
Die Ermittlungen nahm die Polizei aus Kusel auf, welche später durch die Beamten aus Schönenberg fortgeführt wurden. Ein Brandsachverständiger der Kriminalpolizei hat inzwischen die Brandursachenermittlung aufgenommen.


Drehleiterunterstützung, Homburg, Vogelbacher Weg

12.06.2016, 10:37 – 13:35 Uhr Brand Lagerhalle
Einsatz Nr.: BG 114-01-2016
Einsatzstelle: Homburg, Vogelbacher Weg
Alarmierte Einheiten: FF Waldmohr
Ausgerückte Fahrzeuge: ELF, DLA (K) 23/12
Bericht: Um 10:37 Uhr wurde die FF Waldmohr mit der Drehleiter zum Brandereignis Vogelbacher Weg nach Homburg-Erbach alarmiert. Nach Einweisung in die Lage bezog die DLA (K) aus Waldmohr Stellung im Hof vor dem Brandobjekt, um ggf. im Bereich des Daches tätig werden zu können. Das Feuer, welches schwerpunktmäßig im Bereich der Büroräumlichkeiten wütete, war schnell unter Kontrolle und abgelöscht. Die Lüftungsmaßnahmen zogen sich lange hin und erstreckten sich über das Gesamtgebäude, in dem sich auch ein Traditionsunternehmen im Bereich Fahrradhandel und Zubehör ansässig war. Abschließend wurde die DLA (K) Waldmohr noch für die Begutachtung durch einen Bausachverständigen aus den Reihen des THWs und für die Bilddokumentation der Polizei eingesetzt. Danach wurde die FF Waldmohr aus dem Einsatz herausgelöst.


Zimmerbrand, Frankenholz, Höcherbergstraße

03.12.2015, 03:19 – 04:40 Uhr Zimmerbrand
Einsatz Nr.: BG 00000216-01-2015
Einsatzstelle: Frankenholz, Höcherbergstraße
Alarmierte Einheiten: FF Waldmohr, FF Stadt Bexbach
Ausgerückte Fahrzeuge: ELF, DLA(K) 23/12, TLF 16/25
Bericht: Auf Anforderung der ILS Saarland alarmierte die ILS Kaiserlautern die Drehleiter der Feuerwehr Waldmohr zu einem Zimmerbrand nach Frankenholz. Noch auf der Anfahrt der Kameraden zum Feuerwehrhaus alarmierte die ILS erneut und erhöhte das Stichwort auf „B4 – Wohnhausbrand“, womit auch die zusätzliche Anforderung eines Löschfahrzeugs verbunden war.
Vor Ort konnte glücklicherweise nur ein Zimmerbrand bestätigt werden, der durch die Kameraden der Feuerwehr Bexbach gelöscht wurde. Ein Trupp des TLFs Waldmohr ging unter Atemschutz ins Gebäude, um eine Nachkontrolle mit der Wärmebildkamera durchzuführen. Abschließend führte der Trupp der Drehleiter noch eine Kontrolle des Dachstuhls durch. Die Kontrollen hatten beide einen negativen Befund, sodass die Einsatzstelle in Rücksprache mit der Einsatzleitung wieder verlassen werden konnte.

Fotos Feuerwehr Bexbach/Löschbezirk Oberberbexbach: Frederik Hill