Home » 2019 » April

First Responder, Waldmohr

30.04.2019, 22:44 Uhr First Responder Einsatz
Einsatzstelle: Waldmohr
Alarmierte FR Einheit: Waldmohr
Ausgerückte Fahrzeuge der Einheiten: privat
Kategorie: medizinisch

Wechsel in der Führungsspitze des Landkreises

Im Rahmen einer Feierstunde schloss der Landrat Otto Rubly am 17.04.2019 um 17 Uhr den letzten Tagesordnungspunkt der Kreistagssitzung an die kleine Pause an. Zu den Mitgliedern des Kreistages und der anwesenden Presse gesellten sich sehr viele Uniformträger in blau, grau und weiß. So hatten sich jeweils in blau Feuerwehr und THW, in grau die Bundeswehr und in weiß das Deutsche Rote Kreuz eingefunden, um den scheidenden Kreisfeuerwehrinspekteur Udo Schmeiser in den wohlverdienten Ruhestand zu verabschieden.

Treffende Worte, die ein solches Urgestein beschreiben würden gibt es nicht, zumindest könnte man diese hier nicht final aufzählen. Versucht hat dies in seiner Laudatio der Landrat Otto Rubly, wie auch später in der Feierstunde Norbert Braun sein Nachfolger im Amt oder der KFI des Landkreises Birkenfeld Eberhard Fuhr, stellvertretend für die Nachbarkreise Südwestpfalz (Steven Schütz) und Kaiserslautern (Hans Weber). Fast 49 Jahre war Udo Schmeiser aus Quirnbach Feuerwehrmann und hat in dieser Zeit alle Stufen einer Feuerwehrführung durchlaufen. Wehrführer, Stellvertretender Wehrleiter, Wehrleiter, Stellvertretender Kreisfeuerwehrinspekteur und Kreisausbilder sowie deren Sprecher. Künftig wird es ruhiger werden im Hause Schmeiser; daran muss sich die einstige Führungskraft, aber auch seine Frau Edda erst einmal gewöhnen.

Mit stehenden Ovationen zollten die anwesenden Gäste dem scheidenden Kreisfeuerwehrinspekteur den nötigen Respekt, erst zum Wochenende wurde Udo Schmeiser das Deutsche Feuerwehr-Ehrenkreuz in Silber auf Antrag des Kreisfeuerwehrverbandes Kusel e. V. verliehen.

Wenn eine Führungskraft geht, muss die Stelle neue besetzt werden und so wählten die Wehrleiter des Landkreises Kusel im Februar Norbert Braun zum Kreisfeuerwehrinspekteur und im April Stefan Reichhart zu dessen künftigen Stellvertreter neben Jens Werner. Norbert Braun wie Stefan Reichhart, beide Jahrgang 1967, gehören seit Jahrzehnten der Freiwilligen Feuerwehr ihrer Heimatgemeinden an und sind dort beide noch als stellvertretende Wehrleiter im Amt. Vor der Fusion der Verbandsgemeinden Kusel mit Altenglan war Braun Wehrleiter in Altenglan und Stefan Reichhart Wehrleiter in Waldmohr, bevor hier 2017 zur Verbandsgemeinde Oberes Glantal mit Schönenberg-Kübelberg und Glan-Münchweiler fusioniert wurde.

Mit dem Ablegen der Eidesformel und der Übergabe der Ernennungsurkunden an KFI und Stellvertreter wurde der offizielle Teil und somit die Sitzung des Kreistages beendet. Es gratulierten Gäste wie Kreistag dem Trio aus KFI a. D. und neuem KFI mit Stellvertreter. Im Anschluss wurde im Foyer ein Imbiss mit Umtrunk im Rahmen einer Feierstunde gereicht.

Verkehrsunfall, Waldmohr, BAB 6 i.R. Mannheim

24.04.2019, 22:35 Uhr Verkehrsunfall
Einsatzstelle: Waldmohr, BAB 6 i.R. Mannheim
Alarmierte Einheiten: FF Waldmohr
Ausgerückte Fahrzeuge: ELW, HLF 10, TLF 16/25, GW-T
Bericht: Am späten Abend kollidierten vier Fahrzeuge kurz vor der Abfahrt Bruchmühlbach-Miesau auf der Richtungsfahrbahn Mannheim miteinander. In zwei Fahrzeugen wurden mindestens zwei Personen verletzt, die übrigen Beteiligten blieben unverletzt. Die Feuerwehr Waldmohr sicherte die Einsatzstelle im Auftrag der Polizei ab, leuchtete die Einsatzstelle aus und führte ein Batteriemanagement durch.

Unwetterlage, Verbandsgemeinde Oberes Glantal

24.04.2019, 16:59 Uhr Unwetterlage
Einsatzstelle: VG-Gebiet
Alarmierte Einheiten: FFen Waldmohr, Schönenberg, Breitenbach, Dunzweiler, Brücken, Frohnhofen
Ausgerückte Fahrzeuge: ELW, HLF 10
Bericht: Ein kräftiges Gewitter zog am späten Nachmittag über die Verbandsgemeinde Oberes Glantal, begleitet kurzen Starkregengüssen und starken Böen.
So waren kurz nach Eintritt des Unwetters mehrere Feuerwehren der Verbandsgemeinde im Einsatz. In Waldmohr brachen im Bereich des Kreisel Nord schwere Äste und stürzten auf die Fahrbahn. In Dunzweiler und Breitenbach fiel der Strom aus, weiter lief der Keller des dortigen Einkaufsmarktes voll.
Bei Frohnhofen fiel ein Baum über die Fahrbahn und in Börsborn stürzte ein Baum auf eine Stromleitung. Ein durch Blitzschlag ausgelöster Flächenbrand konnte ebenso wenig bestätigt werden wie eine Rauchentwicklung aus Gebäude in Brücken. In letzteren Fall war ein Abbrand etwas größer als geplant ausgefallen. Die Feuerwehren Brücken und Schönenberg-Kübelberg brauchten nicht mehr tätig zu werden.

First Responder, Waldmohr

19.04.2019, 08:06 Uhr First Responder Einsatz
Einsatzstelle: Waldmohr
Alarmierte FR Einheit: Waldmohr
Ausgerückte Fahrzeuge der Einheiten: privat
Kategorie: medizinisch

First Responder, Waldmohr

12.04.2019, 19:57 Uhr First Responder Einsatz
Einsatzstelle: Waldmohr
Alarmierte FR Einheit: Waldmohr
Ausgerückte Fahrzeuge der Einheiten: privat
Kategorie: medizinisch

Bombenfund, Waldmohr, In der Muhl

10.04.2019, 15:18 Uhr Bombenfund
Einsatzstelle: Waldmohr, In der Muhl
Alarmierte Einheiten: FF Waldmohr, TEL LK Kusel, IuK LK Kusel, IuK LK Kaiserslautern, div. FFen aus dem VG-Bereich
Ausgerückte Fahrzeuge: ELW, HLF 10, TLF 16/25, GW-Technik, DLA (K) 23-12, MTF, MZF 1
Bericht: Nachdem am Nachmittag bei Baggerarbeiten eine Bombe in einem Waldmohrer Wohngebiet gefunden wurde, kam neben Polizei und Kampfmittelräumdienst auch die Feuerwehr Waldmohr zum Einsatz. Nach Beurteilung der Lage und Entscheidung zur Entschärfung am Abend wurde durch den Sprengmeister des Kampfmittelräumdienstes ein Evakuierungsradius von 300 Metern festgelegt, innerhalb dessen die Bewohner ihre Häuser verlassen mussten. Für die Bewohner, die nicht bei Verwandten oder Freunden unter kommen konnten, wurde die Turnhalle des IGS Schulzentrums in Schönenberg-Kübelberg mit Bierzeltgarnituren bestückt. Außerdem wurden durch die SEG (der Landkreise Kusel und Kaiserslautern) Getränke und Essen organisiert. Nachdem gegen 23:00 Uhr die Bombe durch den Kampfmittelräumdienst entschärft worden war, durften die 1.000 betroffenen Bewohner zurück in ihre Häuser.
Im Einsatz waren neben der Feuerwehr Waldmohr auch weitere Feuerwehren aus der Verbandsgemeinde sowie Einheiten der TEL Landkreis Kusel, IuK der Landkreise Kusel und Kaiserslautern, die Polizei, die SEG der Landkreise Kusel und Kaiserslautern, das Ordnungsamt (VG OG), Vertreter der Kreisverwaltung Kusel und die Behördenvorstände der Verbandsgemeinde Oberes Glantal, Herr Bürgermeister Lothschütz, und der Kreisverwaltung, Herr Landrat Rubly; Letztere erkundigten sich vor Ort nach der Lage und dem Ablauf.


First Responder, Waldmohr

05.04.2019, 22:35 Uhr First Responder Einsatz
Einsatzstelle: Waldmohr
Alarmierte FR Einheit: Waldmohr
Ausgerückte Fahrzeuge der Einheiten: ELW, privat
Kategorie: medizinisch

First Responder, Waldmohr

04.04.2019, 13:51 Uhr First Responder Einsatz
Einsatzstelle: Waldmohr
Alarmierte FR Einheit: Waldmohr
Ausgerückte Fahrzeuge der Einheiten: ELW, privat
Kategorie: medizinisch