Home » News » Tierrettung, Waldmohr, Dörrbergweiher
02.07.2019, 15:14 Uhr Tierrettung
Einsatzstelle: Waldmohr, Dörrbergweiher
Alarmierte Einheiten: FF Waldmohr
Ausgerückte Fahrzeuge: ELW, HLF 10, DLA (K) 23-12, GW-Technik
Bericht: Zur Rettung eines Pferdes wurde die Feuerwehr Waldmohr heute in das Naherholungsgebiet Dörrberg alarmiert. Hier war eine 19jährige Stute wohl infolge von Kreislaufproblemen zusammengebrochen und in den Weiher gestürzt. Glück im Unglück – das Pferd blieb unverletzt und mit den Vorderbeinen außerhalb des Weihers. Dort sicherte es die Reiterin, die bei dem Sturz nur leicht verletzt worden war.
Die Feuerwehr Waldmohr forderte von den Kollegen der Feuerwehr Schönenberg ein Boot an, um ggf. von der Wasserseite her eingreifen zu können. Während eine alarmierte Tierärztin auf dem Weg zur Einsatzstelle war, wurden vor Ort mehrere Möglichkeiten zur Bergung des Tieres besprochen und entsprechende Vorbereitungen getroffen.
Nachdem Eintreffen der Tierärztin riet diese aber dringend von der Sedierung des Tieres ab, um den Kreislauf des Pferdes nicht weiter zu belasten. Inzwischen stieg eine dem Pferd bekannte Person ins Wasser, um dieses eventuell an eine seichtere Stelle zu führen. Hierbei raffte das Pferd alle Kraft zusammen und konnte in einem Versuch sich aus seiner misslichen Lage zu befreien unterstützt durch jede Menge Manpower der Feuerwehr und weiterer Helfer tatsächlich aus dem Wasser gezogen werden. Den meisten Teil hat das Pferd in diesem Moment vermutlich selbst beigetragen, denn 350 kg hätten wohl alle Helfer alleine nicht geschafft. Die Untersuchung der Tierärztin ergab keinen Befund auf Verletzungen, der Kreislauf des Pferdes war aber sicher noch weiter geschwächt.