Home » News » Was tun, wenn’s brennt? JF besucht die Schule…

Unter dem Motto „Vorbereitung und Information kann Leben retten!“ besuchten die Verantwortlichen der Jugendfeuerwehr Waldmohr am 28. November 2014 die Schüler der 4. Klassen in der Grundschule Waldmohr.

„Zu wissen wie man sich im Brandfall verhält, ist gerade für Kinder sehr wichtig“ so der Jugendfeuerwehrwart Christian Kampa. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde und ein paar einleitenden Worten von Olaf Riebes (Lehrer und auch Feuerwehrmann) wurde anhand eines Merkblattes das richtige Absetzen eines Notrufes erklärt. Die „5 – W-Fragen“ sollen helfen, die Vorgehensweise im Notfall zu kennen. Diese gelten nicht nur beim Anruf bei der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle (112), sondern auch beim Notruf der Polizei (110).

Natürlich war auch die Jugendfeuerwehr Thema der „Projektstunde“. Kinder ab 6 Jahren dürfen in die neu gegründete Bambinifeuerwehr und ab 10 Jahren lernen die Kids in der Jugendfeuerwehr neben der Brandbekämpfung und technischer Hilfe auch die Bedeutung von Kameradschaft und Teamgeist kennen. Die Jugendfeuerwehr trifft sich vierzehntägig immer freitags von 16 Uhr bis 18 Uhr im Feuerwehrhaus Waldmohr in der Saar-Pfalz-Straße 12 a.

Beendet wurde die Schulstunde mit einer Besichtigung und Erklärung der Feuerwehrfahrzeuge samt Drehleiter auf dem Schulhof. Dabei wurden von Dominik Bühl und Felix Edinger zum Beispiel technische Hilfsmittel wie Schere und Spreizer erklärt, mit deren Hilfe die Personenrettung aus Fahrzeugen möglich ist. Anfassen war ausdrücklich erlaubt, sodass die Kinder die Möglichkeit hatten einmal eine echte Feuerwehraxt in den Händen zu halten. Zur Erinnerung gab es noch ein gemeinsames Gruppenbild jeder Klasse.

Bei Interesse an der Jugendfeuerwehr können Sie sich an Christian Kampa (06373/508455) wenden. Die nächste Jugendfeuerwehrübung findet am 16.01.2015 statt.