Home » News » VG Waldmohr feiert großen Kameradschaftsabend in Dunzweiler

Der diesjährige gemeinsame Kameradschaftsabend der Feuerwehren aus Breitenbach, Dunzweiler und Waldmohr wird wohl einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen. Denn eine solche Vielzahl an Auszeichnungen und Ernennungen, verbunden mit einem tiefgreifenden Wechsel von Führungskräften gab es bisher in der Geschichte der Verbandsgemeindefeuerwehren noch nicht.

Bürgermeister Agne und Wehrleiter Horst Ulrich begrüßten die anwesenden Feuerwehrangehörigen der 3 Wehren mit deren Partnern im Paul-Gerhardt-Haus in Dunzweiler. Ein besonderer Gruß galt Herrn Landrat Dr. Hirschberger, der in Begleitung des stellvertretendenKreisfeuerwehrinspekteurs, Herrn Jens Werner, angereist war.

Im Verlauf des umfassenden offiziellen Teiles der Veranstaltung nahm Bürgermeister Agne folgende Ernennungen und Ehrungen vor:

Wechsel in der Wehrleitung der Verbandsgemeinde:

Stefan Reichhart heißt der neue Wehrleiter der Verbandsgemeinde Waldmohr, der Horst Ulrich in dieser verantwortungsvollen Funktion ablöst. Horst Ulrich hatte das Amt des Wehr-leiters 13 Jahre lang ausgeübt und übergab dieses nun in jüngere Hände. In die “Ära Ulrich” fielen mehrere Fahrzeug- und Gerätebeschaffungen (z. B. Umstellung auf Digitalfunk etc.) sowie die bauliche Erweiterung des Feuerwehrhauses Waldmohr. Besonders stark engagierte sich Ulrich beim Neubau des Feuerwehrgerätehauses in seinem Heimatort Breitenbach.

Der neue Wehrleiter Stefan Reichhart ist ebenfalls in Feuerwehrangelegenheiten ein “alter Hase”. Er verfügt über einen großen Erfahrungsschatz und ein profundes Fachwissen im Feuerwehrwesen, welche er bei seinen Jahrzehnte langen Tätigkeiten in vielfältigen Feuerwehrfunktionen erworben hat. Zuletzt trug Reichhart Verantwortung als Wehrführer der Stützpunktfeuerwehr Waldmohr. Wehrleiter Reichhart war seinerzeit auch Initiator bei der Gründung einer Ersthelfergruppe (“First Responder”), die ihm besonders am Herzen liegt.

Auch beim stellvertretenden Wehrleiter gab es einen Generationswechsel. JoachimNagel löst künftig den bisherigen Amtsinhaber Roland Fries nach 13 Dienstjahren wegen Erreichung der gesetzlichen Altersgrenze ab. Dieser hatte während seiner Laufbahn viele Funktionen ausgeübt. So war er u. a. jahrelang als Wehrführer der Feuerwehreinheit Dunzweiler und als Kreisausbilder tätig.

Sein Nachfolger Joachim Nagel hat ebenfalls einen reichen Erfahrungsschatz vorzuweisen, nicht zuletzt als Wehrführer der Feuerwehr Breitenbach. Außerdem engagiert er sich intensiv in seiner Funktion als First Responder in der Ortsgemeinde Breitenbach.

Wechsel der Wehrführung in Breitenbach und Waldmohr:

Auch bei der örtlichen Wehrführung in Breitenbach und Waldmohr gab es einen Wechsel:

Andreas van Wageningen heißt der neue Wehrführer von Breitenbach. Er wird unterstützt von seinem Stellvertreter Joachim Nagel, der künftig zusätzlich die Aufgaben des stellvertretenden Wehrleiters ausübt.

Die Stützpunktfeuerwehr in Waldmohr wird künftig vom neuen Wehrführer Matthias Kuntz  geleitet. Ihm zur Seite steht Benjamin Renno als sein Stellvertreter. Der bisherige Wehrführer Stefan Reichhart gab seine Wehrführerfunktion wegen der Bestellung zum Wehrleiter ab.

Der bisherige stv. Wehrführer Michael Rapp bat um Entbindung von dieser Funktion, übt aber innerhalb der Feuerwehr noch mehrere Sonderfunktionen aus.

Verleihung von Feuerwehr-Ehrenzeichen in Gold:

Ein weiterer Höhpunkt des Abends stellte die Verleihung des Goldenen Feuerwehr-Ehrenzeichens für 35-jährige pflichttreue Tätigkeit bei der Feuerwehr dar. Das vom Land Rheinland-Pfalz verliehene Ehrenzeichen erhielten aus der Hand von Landrat Dr. Hirsch-berger Patrick Müller, Stefan Reichhart und Uwe Wagner. Zusätzlich überreichte Bürgermeister Agne eine Dankurkunde sowie ein kleines Präsent an die Geehrten.

Verleihung von Feuerwehr-Ehrenzeichen in Silber:

Nicht weniger bedeutend war die Aushändigung des Feuerwehr-Ehrenzeichens in Silber für 25-jährige pflichttreue Tätigkeit bei der Feuerwehr an Steven Böhnlein und Matthias Kuntz. Eine seltene Ehrung wurde Michael Rapp zu Teil. Ihm wurde das Silberne Feuerwehr-Ehrenzeichen am Bande für besondere Verdienste um das Feuerwehrwesen überreicht.

Verpflichtungen zum Feuerwehrdienst:

Erfreulicher Weise konnten in jüngster Zeit wesentlich mehr neue Feuerwehrangehörige gewonnen werden als in der Vergangenheit. So wurden folgende Nachwuchskräfte aktuell für den Dienst in der Feuerwehr per Handschlag verpflichtet: Carlos Kirschhock, Tom Pfaff, Andrew Phillips, Jonas Leon Turos, Steven Wagner und Marko Weingart. Neu verpflichtet wurden auch die ehemaligen Feuerwehrangehörigen Markus Neiheisel und Franziska Schmitt.

Beförderungen und Funktionsübertragungen:

Nach erfolgreicher Absolvierung des Feuerwehr-Grundlehrgangs konnten nun Felix Edinger, Patrick Roos, Julia Schiedeck und Davide Stagno zum Feuerwehrmann bzw. zur Feuerwehrfrau von Bürgermeister Agne befördert werden.

Den Dienstgrad “Oberfeuerwehrmann” dürften künftig Moritz Bächle, Fabian Holzer und Johannes Jacob führen.

Dieter Bertram erhielt die Ernennungsurkunde zum Hauptlöschmeister, Ralf Bonaventura, der gerade erfolgreich den Gruppenführerlehrgang an der Landesfeuerwehrschule absolviert hat, die Ernennung zum Brandmeister, verbunden mit einer Bestellung zum Gruppenführer.

Ralf Bonaventura wird künftig ebenso wie Marcel Roth die verantwortungsvolle Tätigkeit des Atemschutzgerätewartes ausüben.

Neue Jugendwarte für die Bambinis:

Die kürzlich ins Leben gerufene “Bambini-Feuerwehr” erfreut sich großer Beliebtheit und eines großen Zulaufes. Die jungen Feuerwehr-Bambinis, im Alter von 7 bis 9 Jahren, werden ab sofort von den Bambini-Jugendwarten Moritz Bächle (Waldmohr), Barbara Konrad (Dunzweiler) und Dirk Piontkowski (Breitenbach) angeleitet und betreut.

Ernennung zu Ehren-Wehrleitern:

Viele Jahre lang hatten sie in verantwortlicher Position die Geschicke der Feuerwehren geleitet: Harald Kolling, Günter Strasser und Horst Ulrich, anfangs als örtliche Wehrführer und später dann als Wehrleiter der Verbandsgemeinde. Außer Ulrich, der noch im aktiven Dienst ist, sind auch die ehemaligen Wehrleiter noch in den örtlichen Feuerwehren (Alters-abteilung) eingebunden.

Als äußeres Zeichen der Anerkennung überreichte Bürgermeister Agne nun den 3 ehemaligen Wehrleitern die Ernennungsurkunde zum Ehrenwehrleiter.

Dank an die Feuerwehrangehörigen und deren Ehepartner

Am Ende des offiziellen Teiles bedankte sich Bürgermeister Agne ganz herzlich bei allen Feuerwehrangehörigen in der Verbandsgemeinde Waldmohr für ihre geleistete Arbeit zum Wohle der Allgemeinheit. Sein Dank galt auch den Ehefrauen bzw. Familienangehörigen für ihre stetige Unterstützung und das aufgebrachte Verständnis.








Diese Version des Berichts wurde (noch) nicht gegengelesen.