Home » 2021 » Juli » 21

Sachspendensammlung für Opfer der Unwetterereignisse

Die Feuerwehr Waldmohr hatte über diverese Social Media Kanäle für Samstag zur Abgabe von Sachspenden für Opfer der Unwettereignisse aufgerufen. Diesem Aufruf folgten zahlreiche Bürger von nah und fern und brachten ihre Spenden – innerhalb von ca. 1,5 Stunden füllte sich die Halle des Feuerwehrhauses. Eine Annahme wie geplant bis 18:00 war aus Kapazitätsgründen nicht mehr möglich.

Die Feuerwehr zeigte sich überwältigt von der Hilfbereitschaft! Um die große Menge an Kleiderspenden und Drogerieartikeln nach Trier transportieren zu können, konnten kurzerhand zwei Sattelzüge organsiert werden, die bis in die späten Abendstunden beladen werden.

Unwetterlage, Landkreis Ahrweiler

Als Teil der Technischen Einsatzleitung (TEL) des Landkreises unterstützen einige Kameraden der Feuerwehr Waldmohr seit Samstag bei der Abarbeitung der Unwetterlage und deren Nachwirkungen im Landkreis Ahrweiler. Vor Ort wurde mit Schnelleinsatzzelten und dem AB-Logistik der Feuerwehr Waldmohr eine Unterkunft für die TEL eingerichtet, die in 12h-Schichten von den TEL-Einheiten aus den Landkreisen Kusel, Kaiserslautern, Cochem sowie dem Rhein-Hunsrück-Kreis besetzt werden.

Parallel zu den Tätigkeiten der TEL stellt der Landkreis Kusel einen Verband aus einem ELW und drei LFs, die den Grundschutz des Stadtteils Heimersheim sicherstellen – die Feuerwehren der Verbandsgemeinde Oberes Glantal besetzen hier im Schichtbetrieb das LF KatS.