Home » 2019 » März

Türöffnung, Waldmohr, Händelstraße

27.03.2019, 00:23 Uhr Türöffnung
Einsatzstelle: Waldmohr, Händelstraße
Alarmierte Einheiten: FF Waldmohr
Ausgerückte Fahrzeuge: ELW, HLF 10, TLF 16/25
Bericht: In der Nacht rückte die Feuerwehr Waldmohr zu einer Notfalltüröffnung aus. Vor Ort wurde wegen der dringenden Erfordernis ein alternativer Zugang geschaffen und eine Person aufgefunden. Die Person wurde dem Rettungsdienst, die Räumlichkeiten der Polizei übergeben.

Auslaufendes Diesel aus Zug, Rammelsbach

25.03.2019, 22:44 Uhr Auslaufendes Diesel
Einsatzstelle: Rammelsbach
Alarmierte Einheiten: FF Waldmohr
Ausgerückte Fahrzeuge: MTF
Bericht: Der Notfallmanager der Bahn meldete der Feuerwehr ein Leck an dem Tank eines Diesel-Zuges, der ca. 4.000 l Diesel an Bord hatte. Im Rahmen der Erstalarmierung wurde die Gerätegruppe des Gefahrstoffzuges alarmiert. Als Teil der Dekon-P-Komponente rückte der MTF der Feuerwehr Waldmohr zur Einsatzstelle aus.

Gasgeruch, Waldmohr, Badstraße

24.03.2019, 11:28 Uhr Gasgeruch
Einsatzstelle: Waldmohr, Badstraße
Alarmierte Einheiten: FF Waldmohr
Ausgerückte Fahrzeuge: ELW, TLF 16/25, DLA (K) 23/12, HLF 10
Bericht: Eine besorgte Anwohnerin der Badstraße informierte am späten Vormittag die Feuerwehr, weil sie Gasgeruch in ihrer Wohnung wahrnahm. Gemäß Alarmstichwort rückte die Feuerwehr Waldmohr mit Einsatzleitwagen, Tanklöschfahrzeug und Hilfeleistungslöschfahrzeug sowie Drehleiter aus. Auch die Wehrleitung und der Rettungsdienst waren an der Einsatzstelle.
Die Einsatzstelle wurde gemäß den Einsatzgrundsätzen evakuiert und abgesperrt. Eine umfangreiche Erkundung auf das betroffene Objekt und angrenzende Objekte wurde durchgeführt. Auch der Energieversorger war an der Einsatzstelle und konnte ebenso wie die Feuerwehr keine gefährlichen Konzentrationen feststellen. Nach etwas mehr als einer Stunde war der Einsatz beendet und die Einsatzstelle konnte an die Eigentümerin übergeben werden. Alle Bewohner konnten die umliegenden Objekte wieder beziehen.

Brand einer Tonne, Waldmohr, Industriestraße

22.03.2019, 02:04 Uhr Brand einer Tonne
Einsatzstelle: Waldmohr, Industriestraße
Alarmierte Einheiten: FF Waldmohr
Ausgerückte Fahrzeuge: ELW, TLF 16/25
Bericht: In der Nacht kurz nach 2 Uhr wurde die Feuerwehr Waldmohr in das Industriegebiet alarmiert. Ein Anwohner hatte auf seinem letzten Gassigang eine Rauchsäule unbekannter Herkunft entdeckt. Die Rauchsäule konnte nach umfangreicher Erkundung einem Tiefbauunternehmen zugeordnet werden. Auf dem Gelände hatte sich eine Tonne wieder entzündet, in der Unrat verbrannt wurde. Der Eigentümer wurde in Kenntnis gesetzt und fuhr die Örtlichkeit an. Nach Abschluss der Löscharbeiten konnte die Einsatzstelle an den Eigentümer übergeben werden.

>

Türöffnung, Breitenbach, Oberer Kalkofen

19.03.2019, 22:27 Uhr Türöffnung
Einsatzstelle: Breitenbach, Oberer Kalkofen
Alarmierte Einheiten: FFen Waldmohr, Breitenbach, Dunzweiler
Ausgerückte Fahrzeuge: HLF 10
Bericht: Parallel zu dem in Homburg laufenden Einsatz alarmierte die Leitstelle zu einer Türöffnung nach Breitenbach. Die Waldmohrer Einsatzkräfte, die gerade auf dem Rückweg aus Homburg waren, fuhren die Einsatzstelle an, konnten die Anfahrt jedoch abbrechen. In Waldmohr wurde die FEZ besetzt.

Großbrand Industrieanlage, Homburg, Mainzer Straße

19./20.03.2019, 15:38 Uhr Großbrand Industrieanlage
Einsatzstelle: Homburg, Mainzer Straße
Alarmierte Einheiten: FF Waldmohr, FF Homburg (alle Löschbezirke), FF Bexbach, FF St. Ingbert, FF Blieskastel, FF Kirkel, …
Ausgerückte Fahrzeuge: ELW, DLA (K) 23/12, MTF
Bericht: Am Dienstagmittag kam es zu einem Großbrand auf einem Homburger Industriegelände. Aus bisher ungeklärter Ursache kam es zu einem Feuer in einer Halle, in der Kunststoffgranulat gelagert wurde. Die Feuerwehr Homburg löste umfassende Nachalarme aus, hierunter auch die DLK Waldmohr. Die Löscharbeiten dauerten bis in den nächsten Tag an. Die Drehleiter aus Waldmohr unterstützte diese bis ca. 04:00 Uhr und konnte dann aus dem Einsatz herausgelöst werden. Am Morgen wurde die Feuerwehr Waldmohr erneut zur Einsatzstelle gerufen; dieses Mal galt es den ELW der Stadt Bexbach an der Einsatzstelle abzulösen – hier war die Feuerwehr Waldmohr für die Homburger Einsatzleitung bis zum Abend tätig.



First Responder, Waldmohr

16.03.2019, 19:32 Uhr First Responder Einsatz
Einsatzstelle: Waldmohr
Alarmierte FR Einheit: Waldmohr
Ausgerückte Fahrzeuge der Einheiten: ELW, privat
Kategorie: neurologisch

Verkehrsunfall, Waldmohr BAB 6 i.R. Saarbrücken

16.03.2019, 01:23 Uhr Verkehrsunfall
Einsatzstelle: Waldmohr, BAB 6 i.R. Saarbrücken
Alarmierte Einheiten: FF Waldmohr, FF Homburg (LBZ Mitte & Jägersburg)
Ausgerückte Fahrzeuge: ELW, HLF 10, TLF 16/26
Bericht: In der Nacht auf Samstag alarmierten die Leitstellen Kaiserslautern und Saarbrücken die Feuerwehren Waldmohr und Homburg auf die A 6. Im Bereich Ab-/Auffahrt Waldmohr war es zu einem Verkehrsunfall mit zwei beteiligten PKW gekommen. In einem der PKW war die Beifahrerin noch eingeklemmt. Während die parallel eingetroffene Feuerwehr Homburg hydraulisches Rettungsgerät zur Rettung vornahm, sicherte die Feuerwehr Waldmohr das Fahrzeug und leuchtete die Einsatzstelle aus.


Verkehrsunfall, Breitenbach, Grube Labach

15.03.2019, 17:12 Uhr Verkehrsunfall
Einsatzstelle: Breitenbach, Grube Labach
Alarmierte Einheiten: FEZ Waldmohr, FF Breitenbach
Ausgerückte Fahrzeuge: -/-
Bericht: Die ILS Kaiserslautern alarmierte die Feuerwehr Breitenbach zur einem Verkehrsunfall. Beim Eintreffen der Feuerwehr war die Fahrerin bereits nicht mehr im Fahrzeug. Während die Fahrerin rettungsdienstlich versorgt wurde, sperrte die Feuerwehr die Straße für die Dauer der Fahrzeugbergung. Die Feuerwehr Waldmohr besetzte die FEZ.

First Responder, Waldmohr

13.03.2019, 18:20 Uhr First Responder Einsatz
Einsatzstelle: Waldmohr
Alarmierte FR Einheit: Waldmohr
Ausgerückte Fahrzeuge der Einheiten: ELW, privat
Kategorie: medizinisch

Unwettereinsätze/Flächenlage, VG Oberes Glantal

10.03.2019, 14:15 Uhr Unwettereinsätze/Flächenlage
Einsatzstelle: VG Oberes Glantal
Alarmierte Einheiten: FF Waldmohr, u.v.m.
Ausgerückte Fahrzeuge: ELW, TLF 16/26, DLA (K) 23-12, HLF 10, GW-T, MZF 1, MTF
Bericht: Bedingt durch das Sturmtief Eberhard kam es am gestrigen Sonntag zu einer Vielzahl an Einsätzen im gesamten VG-Gebiet. So fiel unter anderem in Dunzweiler der Strom aus, nachdem ein Baum auf eine Stromleitung gefallen war. Die FEZen der VG waren bis in die Abendstunden besetzt und arbeiteten die Einsätze mit ihren Einheiten ab.

First Responder, Waldmohr

10.03.2019, 12:01 Uhr First Responder Einsatz
Einsatzstelle: Waldmohr
Alarmierte FR Einheit: Waldmohr
Ausgerückte Fahrzeuge der Einheiten: ELW, privat
Kategorie: medizinisch

BMA-Auslösung, Waldmohr, Industriestraße

09.03.2019, 11:08 Uhr BMA-Auslösung
Einsatzstelle: Walmdohr, Industriestraße
Alarmierte Einheiten: FFen Waldmohr, Breitenbach, Dunzweiler
Ausgerückte Fahrzeuge: ELW, TLF 16/26, DLA (K) 23-12
Bericht: Im Maschinenraum eines Waldmohrer Industriebetriebes löste ein Rauchmelder die Brandmeldeanlage aus. Vorort ergab die Erkundung des ersten Trupps unter Atemschutz einen technischen Defekt an einer Maschine, jedoch kein Brandereignis. Die Einsatzstelle wurde dem Eigentümer übergeben.

BMA-Auslösung, Waldmohr, Industriestraße

07.03.2019, 15:37 Uhr BMA-Auslösung
Einsatzstelle: Walmdohr, Industriestraße
Alarmierte Einheiten: FFen Waldmohr, Breitenbach, Dunzweiler, Schönenberg
Ausgerückte Fahrzeuge: ELW, TLF 16/26, DLA (K) 23-12
Bericht: In einem Waldmohrer Industriebetrieb löste ein Rauchmelder die Brandmeldeanlage aus. Vor Ort wurde ein Trupp unter Atemschutz zur Erkundung in das betroffene Sozialgebäude geschickt, der jedoch außer einem ohne erkennbares Brandereignis ausgelösten Feuerlöschers nichts feststellen konnte. Die Einsatzstelle wurde dem Eigentümer übergeben.

Auslaufende Betriebsstoffe, Breitenbach, Grube Labach

02.03.2019, 15:03 Uhr Auslaufende Betriebsstoffe
Einsatzstelle: Breitenbach, Grube Labach
Alarmierte Einheiten: FFen Waldmohr, Breitenbach
Ausgerückte Fahrzeuge: MZF 1
Bericht: Unbekannte entsorgten ein mit Altöl gefülltes Fass neben der Landstraße. Aufgrund der fortschreitenden Korrosion an dem Fass trat Altöl in die Umwelt aus. Die Einsatzkräfte nahmen das Fass auf und führten es einer ordnungsgemäßen Entsorgung zu.