Home » 2018 » Juni

Verkehrsunfall, Waldmohr, L 355

30.06.2018, 10:55 Uhr Verkehrsunfall
Einsatzstelle: Waldmohr, L 355
Alarmierte Einheiten: FF Waldmohr
Ausgerückte Fahrzeuge: ELW 1, HLF 10, MTF
Bericht: Am Samstagvormittag wurde die Feuerwehr Waldmohr zu einem Verkehrsunfall mit Motorrad auf die L 355 alarmiert. Vor Ort sicherte die Feuerwehr die Unfallstelle und streute auslaufende Betriebsstoffe ab. Zusätzlich wurde die Landung des RTHs Christoph 16 gesichert.

>

Verkehrsunfall, Waldmohr, L 355 / L 223

29.06.2018, 12:36 Uhr Verkehrsunfall
Einsatzstelle: Homburg, L 223
Alarmierte Einheiten: FF Waldmohr
Ausgerückte Fahrzeuge: ELW 1, HLF 10, GW-Technik
Bericht: Die Feuerwehr Waldmohr wurde zu einem Verkehrsunfall auf die L 355 alarmiert. Vor Ort waren zwei PKW im Kreuzungsbereich kollidiert. Die Patienten wurden vom Rettungsdienst betreut, eine technische Rettung war nicht erforderlich. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab und band auslaufende Betriebsstoffe ab. Als die Einsatzkräfte am Unfallort ankamen, wurde klar, dass die Einsatzstelle im Bereich der L 223 (Homburg) liegt. Der zuständige Wehrführer wurde über den Einsatz informiert.

>

Auslaufende Betriebsstoffe, Waldmohr, Saarpfalzstraße

19.06.2018, 12:44 Uhr Auslaufende Betriebsstoffe
Einsatzstelle: Waldmohr, Saarpfalzstraße
Alarmierte Einheiten: FF Waldmohr
Ausgerückte Fahrzeuge: ELW, HLF 10
Bericht: Die besetzte Waldmohrer Feuerwehr wurde vom Wehrleiter zu einem Verkehrsunfall mit Motorradfahrer in die Saarpfalzstraße alarmiert. Vor Ort stellte sich heraus, dass ein Motorradfahrer auf einer Dieselspur zu Fall kam. Rettungsdienst und Polizei wurden nachalarmiert, die Einsatzstelle abgesichert, die Erstversorgung vorgenommen und die Dieselspur abgestreut. Aufgrund eines weiteren Verkehrsunfalls im Bereich Kreisel Süd Richtung Jägersburg wurde die Feuerwehr Waldmohr über die Leitstelle Gesamt nachalarmiert. Auch hier war ausgelaufener Dieselkraftstoff für den Sturz eines weiteren Motoradfahrers verantwortlich. Beide wurden leicht verletzt. Nach Rücksprache mit der Polizei wurde die B423 bis in die Ortsmitte Schönenberg mit dem Einsatzleitfahrzeug auf die Länge der Spur erkundet. Neben Waldmohr waren Straßen in den Ortsgemeinden Schönenberg, Dunzweiler sowie Breitenbach kontaminiert. Die jeweiligen Feuerwehren wurden zur Absicherung gegen weitere Unfälle alarmiert und Maßnahmen durch den Bauhof sowie den Landesbetrieb für Mobilität eingeleitet. Grund für den massiven Dieselaustritt war ein defekter Linienbus.

Drehleiterunterstützung, Breitenbach, Unterer Kalkofen

14.06.2018, 14:32 Uhr Drehleiterunterstützung
Einsatzstelle: Breitenbach, Unterer Kalkofen
Alarmierte Einheiten: FF Waldmohr, Breitenbach
Ausgerückte Fahrzeuge: ELW, DLA (K) 23/12
FF Breitenbach: LF 10/6
Bericht: Der Rettungsdienst forderte die Drehleiter aus Waldmohr zur Unterstützung an. Da jedoch der Patient die Mitfahrt im Rettungswagen verweigerte, konnte die Feuerwehr Waldmohr die Einsatzfahrt abbrechen.

Drehleiterunterstützung, Konken, Erlenhöhe

11.06.2018, 15:50 Uhr Drehleiterunterstützung
Einsatzstelle: Konken, Erlenhöhe
Alarmierte Einheiten: FF Konken, FF Waldmohr
Ausgerückte Fahrzeuge: u. a. DLA (K) 23/12
Bericht: Im Nachgang zum Brand in einem Konker Industriebetrieb wurden bei einem Unwetter lose Teile vom Dach des betroffenen Gebäudes aufgewirbelt. Um eine weitere Gefahr von sich lösenden Teilen auszuschließen, galt es das Dach in Augenschein zu nehmen. Da die Kuseler Drehleiter bereits im Einsatz gebunden war, alarmierte die FEZ Kusel die DLK Waldmohr nach Konken. Vor Ort konnten nach erfolgter Erkundung mit dem Einsatzleiter keine weiteren losen Teile gefunden werden, sodass keine weiteren Sicherungsmaßnahmen notwendig waren.

>

Unterstützung LK-Einheiten, Konken, Erlenhöhe

09.06.2018, 19:30 Uhr Brand Industriebetrieb
Einsatzstelle: Konken, Erlenhöhe
Alarmierte Einheiten: u. a. Gefahrstoff- und IuK-Einheit des Landkreises Kusel
Ausgerückte Fahrzeuge: u. a. MTF, MZF
Bericht: Im Rahmen der Maßnahmen zur Bekämpfung eines Brandes in einem Konker Industriebetrieb alarmierte die FEZ Kusel den Gefahrstoffzug sowie die IuK-Einheit des Landkreises Kusel. Die Waldmohrer Mitglieder der genannten Kreiseinheiten unterstützten bei der rückwärtigen Einsatzabwicklung sowie bei der Aufnahme von kontaminiertem Löschwasser.

Weiterführende Links:

Absicherung Trofeo, Ortsbereich Waldmohr/Breitenbach

07.06.2017, 16:15 Uhr Absicherung Trofeo-Radrennen
Einsatzstelle: Ortsbereich Waldmohr/Breitenbach
Alarmierte Einheiten: FF Waldmohr, Schönenberg, Breitenbach, Dunzweiler
Ausgerückte Fahrzeuge: ELW, MTF, MZF 1
FF Schönenberg: TLF 16/25
FF Breitenbach: LF 10/6, MTF
FF Dunzweiler: TSF-W, MTF
Bericht: Wie bereits im Vorjahr führte das diesjährige Trofeo-Radrennen durch die Ortsgemeinden Waldmohr und Breitenbach. Entlang der Strecke im Bereich der Verbandsgemeinde Oberes Glantal sicherten die Feuerwehren kritische Stellen gegen einfahrenden Verkehr ab. Zusätzlich stellte die Feuerwehr Schönenberg ein Tanköschfahrzeug samt Mannschaft zu Verfügung, um die bereits gebundenen Kräfte im Falle eines zusätzlichen Einsatzes ausgleichen zu können.

Unterstützung LK-Einheiten, Brand Altenheim, Lauterecken, Schillerstraße

07.06.2018, 08:52 Uhr Brand Altenheim
Einsatzstelle: Lauterecken, Schillerstraße
Alarmierte Einheiten: u. a. TEL und IuK-Einheit des Landkreises Kusel
Ausgerückte Fahrzeuge: u. a. MTF
Bericht: Zu einem Brand des Altenheimes liess die Einsatzleitung aus der VG Lauterecken-Wolfstein die Technische Einsatzleitung (TEL) und die IuK-Einheit des Landkreises alarmieren. Die Waldmohrer Mitglieder der Landkreiseinheiten fuhren die Einsatzstelle an und unterstützten bei der rückwärtigen Einsatzabwicklung im Sachgebiet 5 (Presse) der TEL sowie im ELW 2.

Weiterführende Links:

Heckenbrand, Breitenbach, Lautenbacher Straße

06.06.2018, 10:45 Uhr Heckenbrand
Einsatzstelle: Breitenbach, Lautenbacher Straße
Alarmierte Einheiten: FEZ Waldmohr, FF Breitenbach
Ausgerückte Fahrzeuge: FF Breitenbach: LF 10/6
Bericht: Die Feuerwehr Breitenbach wurde zu einem Heckenbrand in die Lautenbacher Straße alarmiert. Der Brand war schnell unter Kontrolle und abgelöscht. Personal der Feuerwehr Waldmohr besetzte die FEZ während des Einsatzes.